TSKV Logo
 
Tiroler Sportkegler-Verband
df TermineTiroler VerbandLigenBewerbeLinks
cp
Suchbox
Schnellsuche
80 Jahre TSKV
test
Land Tirol
Sponsor Stadt Innsbruck
Radio U1
27.10.19 16:30 Alter: 116 days

KV Schwaz I und KSK Sparkasse Jenbach gehen siegreich aus ihren Partien hervor, KV Schwaz II erleidet erneut eine Niederlage

 

Der KV Schwaz I gewinnt in der sechsten Herbstrunde gegen Grün-Weiß Micheldorf. Der KSK Sparkasse Jenbach gewinnt gegen SK Sparkasse Lambach, während der KV Schwaz II gegen Polizei SV Wels eine Niederlage einstecken muss.

Der KSK Sparkasse Jenbach begrüßte diesen Samstag den SK Sparkasse Lambach. Im ersten Durchgang gelingt es Schrof Georg mit 508 Kegeln nicht seinen Punkt zu holen, während Gründler Willi mit hervorragenden 614 Kegeln seinen Punkt souverän holt. Im zweiten Durchgang punkten sowohl Lieb Dominik mit 540 Kegel, als auch Klaus Michael mit 568 Kegel und verwandeln einen 12-Kegel-Rückstand in einen 28 Kegel-Vorsprung. Im dritten Durchgang wird es noch einmal spannend. Schrof Josef holt sich mit 534 Kegeln seinen Punkt, während Geisler Bernhard seinen Punkt mit 528 Kegeln gegen einen stark aufspielenden Gegner verliert. Dennoch können sie den Vorsprung auf 4 Kegel halten und gewinnen dadurch 6:2.

Der KV Schwaz I begrüßte den Aufsteiger Grün-Weiß Micheldorf. Igumanovic Sasa und Gstrein Roland eröffnen die Partie. Igumanovic Sasa verliert trotz 559 Kegel seinen Punkt, aber Gstrein Roland holt sich mit 589 Kegel seinen Punkt souverän. Im zweiten Durchgang punkten Hechenberger Michael mit 575 Kegel und Budai Adam mit 597 Kegel. Im dritten Durchgang heißt es mit 150 Kegel Vorsprung den Sack zumachen. Die Aufgabe übernehmen Gruber Patrick, der knapp seinen Punkt vergibt, und Reichart Christian der seinen Punkt holt. Der KV Schwaz I gewinnt 6:2 und mit 155 Kegel Vorsprung.

Im Anschluss an das Spiel vom KV Schwaz I in der Superliga begrüßte der KV Schwaz II den Polizei SV Wels. Im ersten Durchgang erspielen Daberto Werner (ab 107. Wurf Walch Alexander) mit 520 Kegel und Haselwanter Patrick mit 551 Kegel jeweils ihre Punkte. Im zweiten Durchgang muss Arnold Hannes seinen Punkt wegen 3 Kegel abgeben, aber Monthaler Maximilian holt sich mit 567 Kegel souverän seinen Punkt. Mit 55 Kegel Vorsprung geht es in die dritte Runde. Die stark aufspielenden Gegner (jeweils 561 Kegel) ließen Walch Wilhelm mit 502 Kegel und Schrettl Marco mit 530 Kegel deutlich hinter sich und wandelten den Vorsprung leider in einen 35-Kegel-Rückstand. Damit endete die Partie mit einer 3:5-Niederlage für den KV Schwaz II.

 

Hier kommt ihr zu den Tabellen und Spielberichten der Tiroler Ligen.
Hier kommt ihr zu den Tabellen und Spielberichten der Superliga und Bundesliga West.