TSKV Logo
 
Tiroler Sportkegler-Verband
df TermineTiroler VerbandLigenBewerbeLinks
cp
Suchbox
Schnellsuche
80 Jahre TSKV
test
Land Tirol
Sponsor Stadt Innsbruck
Radio U1
14.09.19 21:44 Alter: 31 days

Bittere Niederlagen für den KV Schwaz I und den KSK Sparkasse Jenbach, zweiter Sieg in Folge für den KV Schwaz II

 

Der KV Schwaz I erleidet eine knappe Niederlage in der Superliga, während der KV Schwaz II in der Bundesliga siegreich hervorgeht. Auch für den KSK Sparkasse Jenbach setzt es eine Niederlage.

In der zweiten Herbstrunde musste der KSK Sparkasse Jenbach nach Schneegattern. Die erste Runde bestritten Lieb Dominik und Gründler Willi. Trotz guter Leistungen gelingt es ihnen nicht einen Punkt zu ergattern. In der zweiten Runde Kämpfen Kofler Thomas und Schrof Georg um den Rückstand von 32 Kegel aufzuholen, doch auch ihnen gelingt kein Schlag gegen die stark aufspielenden Gegner. Mit 112 Kegel Rückstand geht es in die dritte Runde. Klaus Michael holt sich seinen Mannschaftspunkt mit der Mannschaftsbestleistung von 582 Kegel, während auch Schrof Josef leer ausgeht. Das Spiel endet mit einer bitteren 7:1 Auswärtsniederlage.

Spannend ging es zur gleichen Zeit beim Spiel des KV Schwaz II in Leonding zu. Im ersten Durchgang starten Haselwanter Patrick und Walch Alexander. Haselwanter Patrick holt sich seinen Punkt und so geht es mit einem Punkt und 39 Kegel Rückstand für Dummer Marco und Walch Willi in die zweite Runde. In dieser Runde erkämpft sich Walch Willi seinen Punkt und sie können auf 22 Kegel Rückstand verkürzen. Im dritten Durchgang wiederholt sich das Spiel nochmal für Schrettl Marco und Arnold Hannes. Erneut konnte ein Punkt erobert werden, diesmal durch Arnold Hannes, und der Rückstand wurde in einen Vorsprung von 14 Kegel umgewandelt. Dadurch endete dieser spannende Kampf mit 3:5 zu Gunsten des KV Schwaz II.

Ähnlich spannend war es auch beim KV Schwaz I in Wien. Den Kampf eröffneten dieses Mal Hechenberger Michael und Budai Adam. Trotz sehr guter Leistungen von 587 Kegel (Hechenberger) bzw. 603 Kegel (Budai) konnte nur Budai den Punkt für sich beanspruchen. Mit 3 Kegeln Rückstand ging es für Gstrein Roland (640 Kegel) und Igumanovic Sasa (582 Kegel) in die zweite Runde. Beide spielten groß auf und holten sich damit auch beide Punkte. Mit 25 Kegel Vorsprung ging es in den letzten Durchgang. Gruber Patrick kämpfte um jeden Kegel und holte noch einen halben Punkt. Reichart Christian gelang es aber nicht dem stark aufspielenden Antal Arpad die Stirn zu bieten und so musste sich der KV Schwaz I doch noch mit 4.5:3.5 Punkte geschlagen geben.

Hier kommt ihr zu den Tabellen und Spielberichten der Tiroler Ligen.
Hier kommt ihr zu den Tabellen und Spielberichten der Superliga und Bundesliga West.