TSKV Logo
 
Tiroler Sportkegler-Verband
df TermineTiroler VerbandLigenBewerbeLinks
cp
Suchbox
Schnellsuche
80 Jahre TSKV
test
Land Tirol
Sponsor Stadt Innsbruck
Radio U1
28.09.19 20:56 Alter: 16 days

Erfolgreiches Wochenende für den KV Schwaz I und den KSK Sparkasse Jenbach, Niederlage für den KV Schwaz II

 

Der KV Schwaz I feiert einen Sieg und Mannschaftsbahnrekord in der Superliga gegen den KSK Union Orth / Donau, während der KV Schwaz II zu Hause eine Niederlage gegen ASKÖ KSC Schneegattern erleidet. Der KSK Sparkasse Jenbach feiert einen Heimsieg gegen den KSK Kegelkasino Hallein.

In der dritten Herbstrunde begrüßt der KSK Sparkasse Jenbach den KSK Kegelkasino Hallein. In der ersten Runde holen sich Lieb Dominik und Gründler Willi beide Mannschaftspunkte und holen einen Vorsprung von 60 Kegel heraus. In der zweiten Runde setzt sich das Spiel durch Kofler Thomas und Klaus Michael fort. Sie erspielen beide Mannschaftspunkte und bauen den Vorsprung auf 130 Kegel aus. In der dritten Runde läuft es für Schrof Josef nicht ganz nach Plan. Er kann seine Leistung an diesem Tag nicht abrufen und muss seinen Punkt abgeben. Aber Seder André erspielt seinen Punkt und holt sich seinen Mannschaftspunkt. Das Spiel endet mit 7:1 und 108 Kegel Vorsprung für den KSK Sparkasse Jenbach.

Ein hervorragendes Match konnte man in Schwaz beobachten. Der KV Schwaz I begrüßte den KSK Union Orth / Donau mit WM-Teilnehmern wie Temistokle Lukas, Rathmayer Martin und Zatschkowitsch Matthias. Doch davon ließen sich Daberto Werner und Gstrein Roland in der ersten Runde nicht beeindrucken. Mit 612 (Daberto) und 618 Kegel (Gstrein) holten sie die ersten beiden Mannschaftspunkte und 65 Kegel. In der zweiten Runde gelingt es Igumanovic Sasa trotz 587 Kegel knapp nicht seinen Punkt zu holen, dafür holt Budai Adam mit 630 Kegel seinen Punkt souverän. Mit 92 Kegel Vorsprung heißt es für Gruber Patrick und Reichart Christian nur nicht nachlassen. Mit 619 (Gruber) und 557 Kegel (Reichart) gelingt es ihnen zwar nicht ihre Punkte gegen Rathmayer und Zatschowitsch zu holen, aber sie konnten den Vorsprung halten. Dadurch geht der KV Schwaz I aus dieser Begegnung mit einem Endstand von 5:3 nicht nur siegreich hervor, sondern sichert sich mit einem Gesamtschnitt von sensationellen 603,8 Kegeln auch den Mannschaftsbahnrekord. Sie stellen damit den Rekord vom 12.01.2019 durch SK FWT Composites Neunkrichen (579,3 Kegel) ein.

Im Anschluss an das Topspiel der Superliga begrüßte der KV Schwaz II den ASKÖ KSC Schneegattern. Das Spiel eröffneten Haselwanter Patrick und Walch Alexander. Beide vergeben ihre Mannschaftspunkte und verlieren 40 Kegel auf den Gegner. Auch in der zweiten Runde läuft es nicht nach Plan. Dummer Marco wird nach den 71. Wurf durch Monthaler Maximilian ersetzt, doch es reicht leider nicht. Walch Wilhelm gelingt es mit 1 Kegel Vorsprung seinen Punkt zu erspielen. Mit einem Rückstand von 91 Kegel geht es in die dritte Runde. Doch auch Arnold Hannes und Schrettl Marco können das Blatt nicht mehr wenden und damit endet das Spiel mit 1:7 zu Gunsten des ASKÖ KSC Schneegattern.

Hier kommt ihr zu den Bahnrekorden.

Hier kommt ihr zu den Tabellen und Spielberichten der Tiroler Ligen.
Hier kommt ihr zu den Tabellen und Spielberichten der Superliga und Bundesliga West.